Produktion

Hohe Produktqualität, hohe Produktsicherheit und Servicequalität sind tägliche Anforderungen, die wir nicht dem Zufall überlassen.

Laufend investieren wir in  neue Produktionsanlagen um dieses Niveau zu halten. Modernste Produktionsanlagen garantieren eine absolut schonende Vermahlung.

Eine gute Mehlqualität ist nur durch zahlreiche Reinigungsprozesse möglich. So können beim Getreide-Rohstoff Stroh, Steinchen und Fremdkörper vorhanden sein.

Diese werden mit Hilfe von Gebläsen, Sieben, Bürstverfahren, Magneten und Steinauslesern entfernt.
Das Ergebnis: reines, sauberes Getreide.

Bevor unser Mehl die Mühle verlässt, muss es eine letzte Qualitätskontrolle bestehen. Dazu werden Proben der End- und Zwischenprodukte aus der Produktion sortiert.

Diese Proben werden begutachtet und können bei Bedarf untereinander vermischt werden.

Damit lassen sich Mehle nach Wunsch herstellen, um auch speziellen Backanforderungen gerecht zu werden.

 

Der Walzenstuhl
ist seit ca.150 Jahren die wichtigste Mahlmaschine in der Müllerei.

Hier wird der Mehlkern in mehreren Arbeitsgängen schonend von den Schalenteilen gelöst. In mehreren Stufen entsteht nicht nur Mehl, sondern auch Kleie, Schrot und Grieß. Bei jedem Mahlvorgang entstehen unterschiedlich große Kornteile.

Durch zahlreiche Siebvorgänge werden im Plansichter diese Kornteilchen nach der Größe sortiert und voneinander getrennt.

Die größeren und mittleren Kornteile werden erneut im Walzenstuhl gemahlen, die kleinen Mehlteilchen werden ins Mehlsilo transportiert.

Plansichter
 
Walzenstuehle